Dienstag, 9. August 2016

LIEBLINGSFÜNF: Favoriten im Juli 2016

Die Zeit geht irgendwie so schnell rum! Zwischen Arbeiten und Instagram und Privatleben, das zum Jahreswechsel ganz schön aufgewirbelt wird: keine Zeit. Für keine Hobbies. Ich muss auch nicht jede Woche posten. Dies ist mein Hobby, und ich blogge, weil es mir Spaß macht. Lieber Leser, danke, dass du hier bist - ich gebe mir Mühe :)




Ich habe natürlich auch im Juli ein paar tolle Produkte in der Hand gehabt, und die 5 tollsten zeige ich euch jetzt wie jeden Monat in einer Mini-Review! Schaut auch ganz nach unten zu den Swatches ;)


1. Skinfood Salmon Darkcircle Concealer Cream


Ein wiedergefundener Liebling! Dieser sehr cremige, peachfarbene und etwas dunklere Concealer aus Korea ist perfekt zum leichten Colour Correcting unter den Augen. Hier habe ich ihn schon einmal reviewt.



2. Wet'n'wild megaglo contouring palette contour in "E7491 dulce de leche"


Ganz neu in den deutschen wet'n'wild-Regalen ist dieses Konturduo, das es in zwei verschiedenen Farben gibt. Ich habe die hellere und kühlere Variante gekauft und bin SO überrascht! Die Farben sind extrem weich und buttrig, dadurch zwar auch etwas krümelnd im Pfännchen, aber auch super pigmentiert und super zu verblenden. Es ist selten, dass man die helle Farbe eines Konturduos so gut sieht wie bei diesem hier - ich kann wirklich damit highlighten! Beide Seiten sind komplett matt, werden auf der haut aber nicht pudrig. Die Konturfarbe ist nicht extrem kühl, aber auch nicht warm sondern ziemlich neutral.



3. Wet'n'wild coloricon eye shadow single in "E252B nutty/noisette"


Ja, wet'n'wild Lidschatten haben irgendwie immer zwei Namen. Dieser Lidschatten, der übrigens ein Dupe zu MAC's satin taupe sein soll und gerade mal ca 2 Euro kostet ist mein PERFEKTER Lidschatten für ein 5-Minuten-Makeup. Der taupefarbene Lidschatten mit silbergrauem Schimmer macht sich super als einziger Lidschatten, wenn man ihn einfach auf das bewegliche Lid aufträgt und in die Lidfalte ausblendet. Die Monolidschatten von wet'n'wild sind super pigmentiert und butterweich und wirklich einen Versuch wert!



4. Catrice sound of silence LE Fluid Glow "C01 golden spirit"


Leider ein limitierter Artikel den man auch nur noch schwer finden wird, aber diese Highlightertropfen machen sich SO gut, wenn man sie in eine Foundation mischt! Ich verwende gerne ca 2-3 Tropfen, je nachdem wie viel Foundation ich verwende und wie das Finish sein soll. Das Ergebnis ist glowy, sommerlich und etwas bronze-ig durch den goldenen Glanz. Das Fluid enthält absolut kein Glitzer, sondern nur metallischen Schimmer.



5. Colourpop Brow Gel in "honey blonde"


Mit meinen kufperroten Haaren fällt es mir immer super schwer, Brauenprodukte zu finden, die meinen Augenbrauen eine schöne Farbe geben. Ich will keine orangefarbenen Brauen, aber sie sind ziemlich gräulich-dunkelblond und mit ein bisschen Wärme sehen sie so viel besser aus. Produkte in der Drogerie und eigentlichf ast überall sind entweder zu kühl oder zu dunkel - honey blonde ist eines der Produkte, die endlich in die richtige Richtung gehen! Die Brow Gels von Colourpop sind gut, aber nicht übertrieben stark pigmentiert und halten extrem gut.




vlnr: Concealer, Konturfarbe, Highlighterfarbe, Lidschatten, Fluid Glow, Eyebrow Gel


Read more ...

Dienstag, 5. Juli 2016

LIEBLINGSFÜNF - Favoriten Mai + Juni 2016

Durch Computerausfälle bin ich leider immer mal wieder nicht in der Lage zu bloggen (und für einen neuen PC reicht das Geld nicht), und so kam es, dass ihr im Mai keine Lieblinge von mir gesehen habt. Heute zeige ich euch deshalb die 5 Produkte, die mich in den letzten beiden Monaten begeistern konnten.




Colourpop ultra satin lip "magic wand"


Mit den ultra matte lips von Colourpop komme ich leider überhaupt nicht zurecht, Sie sind extrem trocken und liegen dick auf den Lippen auf. Die ultra satin Varianten hingegen sind zwar nicht 100% kussecht, aber nicht austrocknend und sie gleichen sich der natürlichen Lippenstruktur viel mehr an. Magic Wand ist der perfekte warme "my lips but better" Ton für mich und ich trage ihn sehr sehr gerne!



Rival de Loop Young Skin Optimizer Foundation


Ich hatte sie nur gekauft weil es gerade 30% auf Foundation gab (das war im Mai) und weil sie gegen meine Erwartungen hell genug für mich war. Die Foundation ist so schon supergünstig und letztendlich hab ich wohl noch knapp 2 Euro gezahlt.
Und die Foundation ist SO super! Trotz mittelstarker und aufbaubarer Deckkraft sieht die Foundation immer natürlich aus, sie ist nicht wirklich glowy, aber sie mattiert auch nicht, und sie schmilzt richtig in die Haut hinein. Auch die Haltbarkeit hat mich begeistert, da sehr viele Foundations bei mir mittags schon von der Nase geflohen sind - diese hier tut das nicht. Definitiv habe ich hier einen neuen großen Liebling gefunden!



Kneipp Handcreme Mandelblüten Hautzart


Aus einer Apothekenbox - ich hätte sie mir so nicht selbst gekauft. Aber dieser Duft! Ziemlich unbeschreiblich, irgendwie süß und blumig und unendlich frisch gleichzeitig, ich bin total verliebt darin! Auch die Pflegewirkung ist wirklich gut und jetzt ist diese Handcreme mein Alltagsheld im Rucksack.



Loreal Miss Hippie Mascara


Okay, ja, ich habe sie noch nicht lange, Loreal hat Sie mir vor vielleicht 2 Wochen als Produkttest zugeschickt, aber seitdem habe ich sie jeden Tag getragen. Meine bisherige heilige-Gral-Mascara ist die Essence maximum definition Mascara, die keine 3 Euro kostet und ein schmales Gummibürstchen hat. Und da kommt diese Loreal Mascara daher, normales, leicht buschiges Bürstchen, und ich erwarte nicht viel, und BÄM! Sie macht wunderschönes Volumen (mehr als die von Essence) und trennt die Wimpern gleichzeitig super (genau wie die von Essence). Auch der Schwung wird für eine wasserlösliche Mascara wirklich gut gehalten und etwas Länge gibt sie auch. Noch bin ich nicht bereit ihr den Mascara-Thron zu geben, aber eigentlich wissen wir hier alle was Sache ist...



BH cosmetics Foil Eyes Palette


Ich habe diese Palette SO lange angeschmachtet! Endlich war sie im Mai im deutschen Shop wieder lieferbar und so hab ich sie mir endlich bestellt. Die Farben sind alle ziemlich extrem metallisch und neben ein paar neutraleren Tönen gibt es vor allem viel bunt. Die Palette enthält ein paar Dupes zu den Foiled Eyeshadows von Makeup Geek, allerdings sind die wohl noch etwas metallischer. Ich liebe es, diese super metallischen Farben auf meinem Lid zu tragen!
Die Lidschatten sind (meistens) super pigmentiert und die Farbauswahl ist einfach himmlisch.

Read more ...

Donnerstag, 23. Juni 2016

REVIEW: Sun Ozon pure skin Sonnengel LSF 30 - Reizarmer Sonnenschutz aus der Drogerie!




So langsam werden die Tage ja doch schön in Deutschland. Gestern war der erste richtig warme Tag hier bei mir, mit Sonnenschein und kurzer Hose und hochgebundenen Haaren und Sonnencreme. Ja, ich gebe es zu, ich bin zwar sehr vernarrt auf meine Gesichtspflege, aber täglich Sonnenschutz, egal ob im Winter, bei Gewitter oder Sonnenschein?

Mag sein, dass das die Hautalterung aufhält, aber ich persönlich trage Sonnencreme dann, wenn ich Gefahr laufen könnte, einen Sonnenbrand zu bekommen. Da das bei mir sehr schnell geht, bin ich im Vergleich zur Allgemeinheit immer noch sehr viel gründlicher mit Sonnenschutz.





Wenn dann die Zeit kommt wie jetzt, wo man täglich Sonnenschutzprodukte tragen muss, um die Haut zu schützen, dann fällt es mir nicht schwer ein Produkt für den Körper zu finden. Da bin ich unkompliziert. Im Gesicht aber, da muss es einige können: Hoher Lichtschutzfaktor, leichte Textur, ohne Fette und Emulgatoren (ich neige bei starker Sonneneinstrahlung zur so genannten "Mallorca-Akne", die durch Fette und Emulgatoren begünstigt wird) und selbstversändlich muss sie auch reizarm sein.

Bisher hieß das für mich: Sonnenschutz nur aus Korea. die haben es irgendwie raus, dass Sonnenschutz nicht fettig und weiß und eklig und "fusselnd" sein muss, die meisten Produkte fühlen sich an wie ganz normale Cremes, die schnell wegziehen.

Aber jetzt hat Rossmann scheinbar die Stimmen der "Skincare Community" erhört: Seit kurzem gibt es ein neues Produkt von der Eigenmarke Sun Ozon: Das pure skin Sonnengel mit LSF 30.

Für 100ml Sonnenschutz zahlt man gerade einmal 3,49€! Zusätzlich gibt es ab und an 20% auf Sun Ozon Produkte und wer noch einen 10% Gutschein besitzt, zahlt quasi gar nichts mehr.




Inhaltsstoffe


Leider kenne ich mich mit den UV-Filtern (noch) nicht besonderlich gut aus - allerdings habe ich ein schlaues Buch, in dem ich mal die UV-Filter rausgesucht habe, um mir einen Überblick zu verschaffen. Grundlegend ist wichtig, dass die komplette Breitbande an verschiedenen Strahlen abgefangen wird, der Übersicht halber vereinfache ich deshalb die chemischen Filter als "UVB-Filter", "UVA-Filter" und "Breitbandfilter", die beides filtern können:

  • UVA: Butyl Methoxydibenzoylmethane
  • UVB: Ethylhexyl Salicylat, Diethylhexyl Butamido Triazone
  • Breitband: Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine
  • Mineralischer Schutz: Titanium Dioxide (nano)
Scheint ein ziemlich gut abgedeckter UV Bereich zu sein! Sicher habe ich auch noch einen oder zwei Filter übersehen...Wie stabil oder unstabil diese Filter sind, kann ich allerdings nicht beurteilen.

Ansonsten ist das Sonnengel auf jeden Fall reizarm, es kommt ohne Alkohol, reizende Duftstoffe etc. aus. Neben den UV-Filtern findet man nichts allzu besonderes mehr, nur Vitamin E schützt die Haut zusätzlich vor "Sonnenstress", scheint aber auch nicht hoch konzentriert zu sein.

Wer auf Silikone in der Creme verzichten möchte, muss hier leider auch passen, denn es ist Dimethicone und Methicone enthalten.


Konsistenz, Duft


Das Gel, das für mich eher ein Cremegel ist, ist relativ dünn in seiner Konsistenz und wird beim verteilen noch dünner. Dadurch lässt es sich super einfach verteilen. Nehmt trotzdem bitte nicht weniger! Der Lichtschutzfaktor von 30 ist nur dann garantiert, wenn ihr der "2 Finger Regel" folgt.

Der Geruch des Sonnengels ist sehr dezent, mich erinnert er ein ganz kleines bisschen nach Freibad, aber das mag einfach nur die Verbingung von Schwimmbad zu Sonnencreme sein^^ Der Geruch ist eher frisch und "freundlich" und verschwindet schnell wieder von der Haut.


Das Gel frisch aus der Tube gedrückt...



Anwendung, Ergebnis


Wie schon gesagt lässt sich das Sun Ozon pure skin Sonnengel sehr leicht verteilen. durch die fettfreie Formulierung zieht es auch, verglichen zu anderen deutschen Sonnenschutzprodukten, sehr schnell ein. Ich warte danach immer etwa 2 Minuten, bis der leichte Glanz der Haut verschwindet und das Sonnengel komplett eingezogen ist. Die Haut fettet dann nicht, es gibt keine weißen Spuren und es rollt auch nichts wieder ab - das Gel ist einfach nur komplett eingezogen!

Ich habe extra möglichst viele Produkte über dem Sun Ozon Sonnengel ausprobiert. KEINE Founation in meiner Schublade hat mit der Sonnencreme Probleme gemacht (oder nicht mehr Probleme als vorher schon). Alle scheinen sich super mit dem Sonnenschutz zu vertragen, egal ob wasser-, öl- oder silikonbasiert. Auch Primer und BB Creams konnte ich problemlos darüber tragen.


... grob auf dem Handrücken verteilt...




Fazit


Ein absolutes Must Have für JEDEN! Nicht nur für die Hautpflegejunkies, nicht nur für die Mädels und Jungs mit fettiger oder unreiner Haut - einfach für jeden, der einen unkomplizierten und angenehmen Sonnenschutz haben will, ohne dafür viel Geld ausgeben zu müssen. Ich bin wirklich hellauf begeistert vom Sun Ozon pure skin Sonnengel und würde es jederzeit sofort nachkaufen!





Read more ...

Dienstag, 21. Juni 2016

REVIEW: Essence Pure Nude Highlighter



Der PC funktioniert wieder und die erste Review steht in den Startlöchern: Es geht um den Pure Nude Highlighter in der Farbe "10 be my highlight" von Essence, den es seit dem letzten Sortimentswechsel in den 3m Theken zu finden gibt.

Der Highlighter enthält 6,5g gebackenes Puder und kostet 3,45€.




Verpackung


Die Verpackung ist genau die gleiche wie beim Pure Nude Powder, über das ich auch schon eine Review geschrieben habe. Der untere Teil ist aus solidem schwarzen Kunststoff, der Deckel transparent und leicht gewölbt. Er schließt fest, geht aber auch ohne Probleme wieder auf. Das Pfännchen ist groß genug, um gut mit allen möglichen Pinseln an das leicht gewölbte Produkt zu gelangen.
Ich mag die Verpackung gerne, sie ist schlicht aber hübsch und praktisch.






Auftrag


Der Essence Pure Nude Highlighter ist super weich und fein gemahlen - deutlich weicher noch als das Pure Nude Powder. Er ist gut pigmentiert und lässt sich problemlos auftragen und verblenden. Ist das Ergebnis noch zu dezent, kann man den Highlighter gut aufbauen, ohne dass es pudrig oder in irgendeiner Weise eigenartig aussieht.


Farbe, Ergebnis


Bei dem Pure Nude Highlighter handelt es sich um einen Beige-Haut-Champagnerton. Diese Farbe ist super natürlich und immer noch hell genug, um auch blassen Frauen einen schönen Glow zu geben. Je dunkler eure Hautfarbe, desto mehr wird der Highlighter allerdings zu sehen sein.
Was mir besonders gut an diesem Highlighter gefällt ist, dass er eher nur dezent schimmert und ein glowiges Finish macht, aber absolut kein Glitzer enthält. Er macht ein sehr natürliches, gesundes und eher dezentes Finish - bei "pure nude" gehe ich auch davon aus, dass das Ergebnis natürlich sein soll. Er ist also auch gut für ölige Haut geeignet, bei der man vielleicht nur ein kleines bisschen Highlighter auf den Wangenknochen tragen möchte!







Fazit

Wer lieber dezente Highlighter mit natürlichem Finish mag, zu öliger Haut neigt und deshalb nicht viel Highlighter tragen kann oder wer ganz neu ist in der Welt des Glows, dem rate ich auf jeden Fall, den Pure Nude Highlighter von Essence zu kaufen. Er ist unkompliziert, weich und gut pigmentiert, hat eine universelle Farbe und ist auch für die Einsteiger nicht zu teuer und leicht zu beziehen.
Wer eher auf die intensiven "you can see me from space" Highlighter steht, wird hier nicht glücklich.
Read more ...

Montag, 30. Mai 2016

REVIEW: Secret Key Snail Repairing Essence




Heute gibt es wieder eine Review zu einem koreanischen Produkt in meiner Sammlung: Der Snail repairing Essence von Secret Key. Sie war eine der ersten Sachen, die ich mir zugelegt hatte, aus dem einfachen Grund, weil sie damals etwas über 6 Euro gekostet hat und ich nicht so recht wusste, was ich von Schneckenschleim und koreanischen Produkten überhaupt erwarten konnte. Seitdem habe ich sie einmal komplett geleert und auch schon nachgekauft – ihr merkt also, ganz schlecht kann ich sie nicht finden!

Inzwischen kostet sie auf Ebay, wenn man sie direkt aus Korea bestellt, zwischen 7€ und 7,50€ für 60ml Essence.



Wer nicht genau weiß, was eine Essence ist, dem empfehle ich meinen Beitrag zur 10 step korean skincare, in der ich die verschiedenen koreanischen Produktarten erkläre.






Welcher Hauttyp?


Da die Essence nur eine Feuchtigkeitspflege mit einem klitzekleinen Bisschen Öl ist, ist sie als zusätzliche Pflege für jeden Hauttyp geeignet! Secret Key selbst wirbt ebenso damit: „Snail extract moisturizes dry skin and gives fresh feeling to oily skin.“ (Schneckenextrakt pflegt trockene Haut und gibt öliger ein frisches Hautgefühl.)




Verpackung, Anwendung


Die dezent beduftete Schneckenessence kommt in einer Pumpflasche aus Plastik, die bei 7 Euro natürlich nicht allzu hochwertig aussieht, aber ihren Job macht ohne zu murren. Die Kappe, die über den Pumpspender gesteckt wird, hält gut, auch wenn sie manchmal etwas wackelt. Egal, sie hält, man kann das Fläschen gut transportieren ohne dass irgendetwas ausläuft oder der Pumpkopf schmutzig wird. Wie gesagt, für 7 Euro erwarte ich von der Verpackung auch gar nicht mehr als zu funktionieren.

Die Farbgebung und das Design zieht sich übrigens durch die gesamte Serie, die noch viele andere Produkte enthält. Typisch für Secret Key sind auch die eher günstig für koreanische Produkte.






Konsistenz, Anwendung


Die Snail repairing Essence ist ein etwas milchiges, ganz leicht fadenziehendes und etwas dünneres Gel. Ein bis zwei Pumpstöße reichen für das ganze Gesicht, da es sich sehr leicht verteilen lässt und schön über das Gesicht gleitet. Ich trage die Essence mit sauberen Händen über meinen pflegenden Toner auf und klopfe es zum Schluss leicht in die Haut, wodurch es sehr schnell einzieht. Die meisten gelartigen Produkte kleben leider immer etwas, das liegt an der Form des Produktes - hier hat man aber wirklich kaum bis gar kein klebriges Gefühl auf dem Gesicht. Spätestens nach 2 Minuten ist die Essence komplett in die Haut eingezogen.


 
Die Menge eines Pumpstoßes - absolut ausreichend!




Inhaltsstoffe


Water, Glycerin, Tremella Fuciformis (Mushroom) Extract, Snail Secretion Filtrate, Sodium Polyacrylate, Polysorbate 80, Macadamia Temifolia Seed Oil, Oryza Sativa (Rice) Extract, Disodium EDTA, Hydrolyzed Placenta Extract, rh-Oligopeptide-1, Acetyl Hexapeptide-8, Carbomer, Triethanolamine, Phenoxy Ethanol, Fragrance

Die Regeln zur Deklaration von Inhaltsstoffen sind in Korea etwas anders, und so kann man sich nur selten 100% sicher sein, ob sich nicht hinter irgendeinem Pflanzenextrakt doch noch Spuren von etwas reizendem verbergen – davon abgesehen ist die Essence aber wunderbar mild formuliert! 

Glycerin und Schneckenschleimextrakt sind feuchtigkeitsspendend, Macadamiaöl enthält tolle Fettsäuren für eure eigene Schutzschicht der Haut und Reisextrakt soll das Hautbild ebnen.

Und ja, ihr lest richtig, hier ist Plazentaextrakt enthalten. Dieser behandelte Plazentaextrakt kommt von Schafen, Kühen oder Schweinen (Achtung, falls ihr muslimischen Glaubens seid!) und soll unter anderem der Hautalterung vorbeugen. Meines Wissens nach gibt es keine Studien dazu ob Plazentaextrakt die Haut verbessert oder verschlechtert oder gar nichts tut, und ich persönlich würde mir auch nichts kaufen, was explizit durch Plazentaextrakt oder Plazentazellen wirken soll. Auf der Verpackung der ersten Essence standen damals keine Inhaltsstoffe, ich habe sie verwendet und fand sie gut, und deshalb werde ich jetzt nicht aufhören, nur weil ich weiß dass solch ein Extrakt enthalten ist.

Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er Schnecken, Plazenta, Seestern, Pferde-Haarfett, Gelee Royale und all die anderen, entweder „ekligen“ oder herkunftsmäßig vielleicht nicht ganz perfekten Inhaltsstoffe verwenden möchte oder nicht. Trotzdem möchte ich euch darauf aufmerksam machen, damit ihr eben für euch beschließen könnt, ob ihr diese Essence verwenden möchtet oder nicht.






Wirkung


Man merkt schon zwischen den Fingern, dass die Essence viel viel Feuchtigkeit enthält. Sie ist auch eines der Produkte, die sofort nach dem Auftragen die Haut gepflegt und durchtränkt mit Feuchtigkeit und zart und weich anfühlen lässt. Man merkt direkt, wie die Haut die Essence aufsaugt und die Feuchtigkeit „trinkt“. Deshalb verwende ich die Essence auch so gerne! Sie erhöht die Grundfeuchtigkeit meiner Haut und macht sie einfach nur glatt und geschmeidig.
Alleine wird die Essence allerdings keine trockenen Stellen eurer Haut bändigen können. Essencen enthalten nur selten Öle (und wenn, dann sehr wenig davon), und mit der Zeit kann die Feuchtigkeit wieder verdunsten, wenn man keine schützende, ölhaltige Schicht darübergibt. Auch zu diesem, „Layering“ genannten Prinzip habe ich schon einen Blogbeitrag verfasst.
Unter einer Creme merkt man den Unterschied aber trotzdem sehr, und es treten nach und nach immer wenige trockene Stellen auf.




Fazit



Eine meiner liebsten koreanischen Produkte, da die Snail Repairing Essence super Feuchtigkeit spendet und meiner trockenen Haut hilft, gesund und schön zu bleiben. Der günstige Preis spricht auch für sich, nur der Plazentaextrakt müsste jetzt nicht unbedingt sein – trotzdem verwende ich sie gerne und werde sie gerne weiterverwenden.
Read more ...

Montag, 16. Mai 2016

FIRST IMPRESSIONS: Essence LE "lights of orient"

Schon wieder habe ich ein paar Produkte von Essence zugeschickt bekommen, und deshalb kann ich euch schon wieder einige Produkte einer Limited Edition zeigen. Dieses Mal geht es um die "lights of orient" LE, die mir super gut gefallen hat sobald ich sie gesehen hatte. Alle Produkte bis auf die Lidschattenpalette (die ich selbst gekauft habe) sind zugeschickt worden, aber ich sage euch natürlich trotzdem ganz ehrlich, was ich wirklich von den Sachen halte!






Fangen wir mit den matten Lippenstiften der Limited Edition an! Mir wurden zwei Farben zugeschickt, nämlich die "02 princess jasmines choice" (rechts) und die "03 the sultan´s daughter" (links). Beide sind ziemlich gut pigmentiert, die 02 noch etwas besser als die 03, und sie sind auch irgendwo zwischen matt und satin finish. Dadurch halten sie für Drogerielippenstifte auch wirklich erstaunlich gut und überleben selbst kleinere Mahlzeiten! Lieder sprechen mich persönlich beide Farben nicht 100%ig an, wem die Farben aber gefallen, der soll ruhig zuschlagen!


Auch einen Nagellack habe ich zugeschickt bekommen, nämlich die "02 the sultan´s daughter". Keine besonderen Effekte, nur der kühle Roséton, der auch leider etwas streifig wird. Auf dem Bild seht ihr eine Schicht, die nich nicht so wirklich decken möchte.






Auch der eyebrow shaper "01 sunkissed beauty" war im Paket mit dabei, und die Farbe, die eher kühl und irgendwie fast ein bisschen rosa ist, passt leider gar nicht zu meinen Augenbrauen. Trotzdem habe ich ihn ausprobiert, dabei würde ich aber nicht sagen, dass er recht viel besser oder schleckter ist als ein normaler Augenbrauenstift der Drogerie auch.


Der magic eyeliner pen hingegen hat mich von Anfang an interessiert und Anfangs auch wirklich begeistert. Mit der sehr ungewöhnlichen "Tulpenspitze" finde ich den Auftrag super einfach und schnell, und auch Wings gehen damit viel einfacher. Allerdings ist die Haltbarkeit des Eyeliner eher unterdurchschnittlich und bei öliger Haut an den Lidern stempelt er recht schnell ab...






Des Weiteren durfte ich den highlighter Stick der lights of orient LE testen. Highlighter sind bei mir ja sehr beliebt, haben allerdings auch große Herausforderungen zu erfüllen. Der Highlighter Stick "01 golden gate to orient" hat eine schöne, cremeweißgoldene Farbe, großteils schimmernd, beim Verblenden zeigen sich winzige Mikroglitterpartikel. Alles in allem ein schöner Highlighter, der auch trotz seiner Cremeformulierung nicht fleckig wird. Die Glitzerpartikel sind klein und sehr unauffällig, und deswegen darf der Stick auch bleiben.





Beim Bronzer hatte ich kurz Hemmungen, das wunderschöne Muster zu zerstören! Ich liebe ja so dekorative Prägungen. Die Farbe "02 oriental beauty", die ich habe, ist ein kleines bisschen wärmer im Pfännchen als die Farbe 01, beim Swatch sieht man aber kaum einen Unterschied. Während der braune Teil matt ist, befinden sich im Highlighterkern wieder sehr feine Schimmer- und Glitzerpartikel, die dezenter sind als der Stick. Es ist möglich, beide Puder einzeln oder aber zusammengemischt zu tragen. Aufgetragen war das Puder auf jeden Fall gut haltbar und hatte eine schöne Farbe.






Zuletzt möchte ich euch noch die selbstgekaufte wunderschöne Lidschattenpalette "01 we <3 arabian nights" zeigen. Ich gebe zu, ich habe sie hauptsächlich wegen des umwerfenden Designs gekauft, aber auch die Farben haben mich angesprochen. Leider leider ist die Qualität der Lidschatten hier sehr unterschiedlich. Während die 5 schimmernden Puder durchschnittlich gut pigmentiert sind (die helleren sind noch etwas besser als die dunkleren), schwächelt der matte dunkelbraune Ton leider sehr, er ist kreidig und hart und schlecht pigmentiert.





Die lights of orient LE gefällt mir von der Idee und den Verpackungen extrem gut, auch die Produktauswahl finde ich gelungen, allerdings sind manche Produkte von etwas schwächerer Qualität. Auch die Farbauswahl hätte etwas orientalischer und aufregender sein können. Produkte wie der Bronzer und der Highlighterstick haben mich aber positiv überrascht.


Was haltet ihr von der LE? Welche Essence LE war bisher eure liebste?
Read more ...

Freitag, 13. Mai 2016

Lieblingsfünf: Favoriten im April 2016

Auch diesen Monat habe ich mir wieder fünf Produkte ausgesucht, die ich entweder neu entdeckt oder den Monat über viel und gerne verwendet habe und von denen ich wirklich begeistert bin. Und wie immer sind sowohl Pflege - als auch dekorative Produkte vertreten.
Und ihr bekommt natürlich nicht nur Bilder, sondern auch kleine Mini-Reviews!


Sry, das Bild ist ->etwas<- überbelichtet...


1. Loreal nude magique cushion foundation 01

Meine Freundin hat mir diesen Kauf finanziert und ich bin soooo froh, denn selbst hätte ich die ca 15 Euro nicht ausgegeben. In der Foundation ist auch nur etwa die Häfte von dem, was eine normale Foundation so enthält: 16g Makeup sind in dem Schwämmchen gefangen. Die Farbe ist für Drogerie eher hell und erstaunlich neutral, also weder rosa noch gelb, und sie passt sich auch dehr gut dem Hautton an. Klar, für richtige Blassnasen ist sie natürlich nicht geeignet -.- mir passt sie aktuell aber fast perfekt.
Die Deckkraft ist mittelstark obwohl man mit dem Schwämmchen nur sehr sehr wenig aufträgt. Das Finish ist sehr natürlich, also nicht mattiert, aber auch nicht glowy, und auch die Haltbarkeit ist wirklich gut, was ich bisher so getestet habe.



2. Hadalabo Gokujyn Hyaluronic Acid Lotion

Japanisches Wundermittel gegen trockene Haut. Die Lotion, die eigentlich mehr ein leicht geliger, aber flüssiger Toner ist, wird in den entsprechenden Kreisen schon lange als Geheimtipp gehandelt, und endlich durfte auch ich erfahren wieso: Die Lotion spendet innerhalb von Sekunden Feuchtigkeit, hält sie lange in der Haut und macht sie so verdammt geschmeidig! Ich fürchte, die Flasche wird viel zu schnell leer gehen, denn zur Zeit benutze ich die Lotion zwei Mal täglich...


3. Jovan White Musk Colonge Spray

Ich hab keine Ahnung wo es her kommt, ich hab keine Ahnung was es kostet, ich weiß nur dass ich es habe und dass es verdammt gut riecht. Düfte zu beschreiben ist natürlich sehr schwer, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es ein süßlich-pudriger Unisexduft ist. Es hat so einen Hauch von Männerparfum, ist aber trotzdem noch so elegant... und ich mag Männerparfum sooo gerne. Ein bisschen erinnert mich der Duft an Vanille, Moschus, Fieder und sauberer Wäsche. In letzter Zeit trage ich es super gerne! Das Spray hält zwar nicht den ganzen Tag auf der Haut, dafür rieche ich den Duft auch am späten Abend noch an Kleidung und den Haaren,


4. Morphe Brushes 35o Palette

Überraschung! Natürlich wurde die Morphe Palette zu einem Liebling. Man bekommt sie leider nur in den USA für ca 20 Euro, und ich habe nochmal so viel für den Versand gezahlt. Die Palette kam super verpackt und heil an und ich habe den Kauf nicht bereut! So viele wunderschöne warme Töne, butterweich, extrem pigmentiert, langanhaltend... das ist wirklich die Palette meiner Träume.




5. Balea Lippenöl

Zu allererst: Dieses Öl wird gerade ausgelistet. Logisch, wenn ich etwas gefunden habe das mir gefällt nimmt man es immer aus dem Sortiment. Das Lippenöl riecht wahnsinnig gut nach Kokosnuss, nicht übertrieben künstlich, aber doch intensiv. Außerdem ist es nicht so klebrig wie befürchtet (das von Isana zum Beispiel ist wie Uhu auf den Lippen...) Ich habe das Lippenöl gekauft, um es in der Hosentasche mitzutragen - Pflegestifte schmelzen bei der Körperwärme und sind schlecht aufzutragen, und ich habe gerne immer eine Lippenpflege zur Hand. Auch die Wirkung ist super, die Lippen werden weich und geschmeidig.
Read more ...

Mittwoch, 11. Mai 2016

NEW IN April 2016

Wieder einmal spät, aber was soll man machen, wenn der PC nicht mitspielt... willkommen zu einer neuen Runde "Sarah-hat-wieder-viel-zu-viel-gekauft". Ich zeige euch hier jetzt ein letztes Mal meine gesammelten Einkäufe des Monats, ab Mai wird es solche Bilder nur noch auf Instagram geben. Die Posts nehmen mir einfach zu viel Zeit, und ich will euch lieber endlich wieder mehr Reviews zeigen. Deshalb: Ab Mai bei Instagram vorbeischauen! Ihr findet den Link in der Sitebar.

Jetzt zeige ich euch aber erst noch meine Aprilschätzchen.




Ihr seht viele Nagellacke? Ich auch! Das liegt an meiner Bestellung bei Schnäppchenschloss, wo man noch viele alte LE-Schätzchen ergattern kann - zum Beispiel Leggy Legend von Essie für 4€.

Zur Zeit kaufe ich wieder mehr Haarpflege, denn meine Haare habe ich in letzter Zeit irgendwie etwas vernachlässigt und jetzt muss ich sie wieder auf Vordermann bringen. Auch Körperpflege ich wieder ein bisschen was dabei, herauszuheben wären die Selbstbräuner (ja, ich wage es) und die vielen Badezusätze, die ihr auf dem folgenden Bild auch nochmal sehen werdet.




Unter anderem die frei Creme, das Thermalwasser, die Maske und die Handcreme sind aus der Beautybox von medikamente-per-klick.de, die gerade einmal knapp 10 Euro gekostet hat. Was auf jeden Fall empfehlenswert, auch wenn ich schon entdeckt habe, dass die frei Creme reizende Duftstoffe enthält...




Dieses Mal ist auch wieder relativ viel koreanisches dabei. Die Snail Repair Essence von Secret Key ist nachgekauft, der Rest ganz neu - bis auf die Foundation machen auch alle mindestens einen guten Eindruck. Im nächsten Post werdet ihr mehr zu dem blauen Fläschchen lesen, das aus Japan kommt - eine ziemlich gehypte Hyaluronsäurelotion.




Aus irgendeinem Grund bin ich derzeit total für Foundationkäufe zu begeistern. Rimmel und der Baby Skin Primer sind aus Tschechien, die Fit Me habe ich als Pröbchen gewonnen (aber es gibt sie auch schon im Laden!) und die in den USA extrem beliebte conceal+perfect Foundation von Milani gibt es bei dugz.de.




Zusätzlich vom Übersichtsbild musste ich diese Sachen noch extra fotografieren. Alles was ihr seht habe ich für insgesamt 15 Euro inklusive Versand auf dem Insta-Sale-Account von Talasia erstanden - und es sind so viele Schätze dabei, die ich sonst nie entdeckt hätte!


Was habt ihr so im April gekauft? Und kauft ihr eigentlich auch gebrauchte Kosmetik?
Read more ...

Freitag, 15. April 2016

REVIEW: Missha M Perfect Cover BB Cream #13

Hallo meine Lieben!

Heute gibts in meiner Review ein weiteres Produkt aus Korea – dieses Mal gibt es aber auch einen deutschen Onlineshop, in dem ihr das Produkt kaufen könnt.

Es geht um die Missha M Perfect Cover BB Cream, also einer koreanischen BB Cream, die sich in vielerlei Hinsicht von den BB Creams in unseren Drogerien unterscheidet. Bevor ich euch also meine Meinung zur Misha BB Cream mitteile, hier die wichtigsten Unterschiede: Eine deutsche BB Cream ist nichts anderes als eine getönte Tagespflege mit modernerem Namen. Die Deckkraft ist eher gering, das Finish im Allgemeinen eher etwas glänzender und sehr natürlich. Vor allem junge Mädchen und Frauen, die ungeschminkt aussehen wollen oder nur wenig Deckkraft brauchen, verwenden BB Creams, dann oft anstelle einer Tagespflege.

Koreanische BB Creams haben eine wesentlich höhere Deckkraft. Je nach Marke und Modell decken sie genauso gut wie Foundations, einige BB Creams auf dem Markt sind absolute full coverage Produkte. BB Creams in Asien sollen eine makellose Haut zaubern, zum einen durch die Deckkraft, zum anderen durch die Zusammensetzung – auch koreanische BB Creams haben viele pflegende Inhaltsstoffe. Aufgetragen werden sie im Allgemeinen nach der Hautpflege, wenn der letzte Schritt der „Korean Skincare“ abgeschlossen ist.





Die Missha M Perfect Cover BB Cream ist ein koreanisches Produkt, das schon sehr lange in Deutschland und den USA bekannt ist – vor allem für die Farbauswahl.  Die hellste Farbe, die ich euch hier auch heute vorstellen werde, ist wirklich schön hell und gerade für deutsche Blassnasen lange ein Geheimtipp gewesen, wenn Drogeriefoundations prinzipiell zu dunkel sind.
Erwerben könnt ihr die BB Cream entweder sehr günstig über Ebay und co, oder, für etwas mehr Geld, dafür mit wesentlich kürzerer Versandzeit, im deutschen Onlineshop der Marke Missha.



Die Inhaltsstoffe der BB Cream habe ich auf der Homepage von Missha gefunden – meinen Umkarton, auf dem die Liste auch mit drauf ist, habe ich leider schon weggeworfen:
Water(Aqua), Cyclomethicone, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Zinc Oxide, Caprylic/Capric Triglyceride, Mineral Oil, Phenyl Trimethicone, Talc, Arbutin, Hydrolyzed Collagen, Dimethicone, Macadamia Ternifolia Seed Oil, Squalane, Adenosine, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, PEG-10 Dimethicone, Polyethylene, Beeswax(Cera Alba), Glycerin, Propylene Glycol, Caviar Extract, Algae Extract, Rosa Canina Fruit Oil, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Fagus Sylvatica Bud Extract, Ceramide 3, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract, Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract, Sodium Hyaluronate, Sodium Chloride, Fragrance(Parfum), Methylparaben, Propylparaben, Disodium EDTA, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Butylphenyl Methylpropional, Benzyl Salicylate, Hydroxycitronellal, Alpha-Isomethyl Ionone, Hexyl Cinnamal, Linalool, Citronellol
MAY CONTAIN[+/-; Titanium Dioxide(CI 77891), Iron Oxides(CI 77491, CI 77492, CI 77499)]

Wie ihr an den fettgedruckten Wörtern sehen könnt, sind in der BB Cream reizende Duftstoffe  und Parabene enthalten – ich persönlich vertrage sie problemlos, vielleicht ist aber jemand von euch empfindlich, deshalb habe ich sie herausgehoben.

Übrigens hat die BB Cream einen ausgewiesenen Lichtschutzfaktor von 42 – nicht übel, was? Für diesen Lichtschutz müsstet ihr allerdings die 2-Finger-Regel bei der BB Cream befolgen, und das wiederum sähe wahrscheinlich nicht gut aus. Es sei also trotzdem gerade zu Sommerzeiten eine zusätzliche Sonnencreme angeraten.





Die Misha M Perfect Cover BB Cream in der Farbe #13 kommt, wie alle anderen Farben und die meisten BB Creams der Marke, in einer Tube mit Pumpspender. Enthalten sind 50ml, also so viel wie in einer normalen Creme und mehr als in einer regulären Foundation (30ml).  Die Farben lassen die BB Cream relativ edel und hochwertig erscheinen.

Die Entnahme des Produktes ist durch die Verpackung hygienisch und sehr einfach, denn der Pumpspender ist leicht zu bedienen und die BB Cream gut zu dosieren. Die BB Cream ist cremig, aber dennoch flüssig genug, um sie leicht im Gesicht zu verteilen. Egal ob mit den Händen, dem Pinsel oder dem Makeupschwämmchen, das Ergebnis wird schnell gleichmäßig und streifenfrei. Im Prinzip kann man die BB Cream wie eine normale Foundation auch verwenden.



Ich hatte anfangs befürchtet, dass die BB Cream zwar hell genug, aber zu rosa sein wird. Irgendwie schaffen es koreanische BB Creams aber gut, sich dem Gesamtbild und der Haut anzupassen. Mein Gesicht sieht, obwohl es ziemlich gelblastig ist, nicht komisch rosa aus.  Klar, perfekt an den Rest meiner Haut wird die Farbe auch nicht angeglichen. Für alle Leute mit rosafarbenem oder neutralem Unterton sollte die Farbe der BB Cream aber auf jeden Fall sehr sehr gut passen.
Auf dem folgenden Bild seht ihr die Missha M Perfect Cover BB Cream in #13 verglichen mit den jeweils hellsten Farben einiger Drogeriefoundations.


Das Finish der Misha M Perfect Cover BB Cream ist ziemlich natürlich. Die Haut wird nicht mattiert, aber auch nicht sehr dewy, sie sieht immer noch aus wie Haut. Trotzdem hat das Produkt eine gute, mittelstarke Deckkraft. Mit ein wenig Schichten an besonders „unschönen“ Stellen kann man die Deckkraft noch erhöhen.



Auch die Haltbarkeit der BB Cream ist gut. Sie setzt sich nicht ab, verläuft nicht und betont auch keine Trockenen Stellen. Am Abend sitzt sie noch sehr gut. Öligere Haut muss sicher ab- und nachgepudert werden, trockene Haut wird mit der BB Cream gut versorgt und trockene Stellen abgedeckt. Unreinheiten werden nicht betont, aber auch nicht ausreichend abgedeckt.








Wer nach wirklich hellem Makeup sucht, könnte hier eine BB Cream finden, die viel besser ist als eine Foundation. Bei vergleichbarer Deckkraft ist dieses Produkt pflegender, trotzdem natürlich, gut haltbar und einfach WIRKLICH hell! Obwohl es sich um ein koreanisches Produkt handelt, kann es auch in Deutschland bestellt werden. Allein sehr warme helle Typen (wie ich) finden hier keinen zu 100% passenden Ton, da die BB Cream eher neutral-rosa ist – aber auch bei diesem Hautton ist sie tragbar.
Read more ...

Sonntag, 10. April 2016

Die Lieblingsfünf - Favoriten im März 2016

Hallo meine Lieben!

Es ist dringend wieder Zeit für meine fünf Lieblinge des Monats März! Zwei der Sachen habe ich schon etwas länger, drei sind hingegen relativ neu und sofort auf die Favoritenliste katapultiert - aber lest selbst, weshalb diese 5 Produkte mich im März so begeistert haben.




1. Balea luxury Handlotion "Golden Glamour"


Ich bin wirklich nicht einfach, was Handcremes angeht. Sie sollen möglichst schnell möglichst viel Feuchtigkeitspenden, gut riechen, schnell einziehen - es gibt nichts schlimmeres, als einen Fettfilm von Handcremes! Deshalb bin ich oft auch von teureren Handcremes enttäuscht. Die Golden Glamour Handlotion hat mich aber so sehr beeindruckt, dass sie jetzt auf meinem Nachtkästchen wohnt - ohne eingecremte Hände kann ich nämlich nicht schlafen (haltet mich ruhig für verrückt!). Ein halber Pumpstoß, schnell in den Händen verrieben, bis 3 gezählt, und die Creme ist eingezogen! Der Duft ist so unglaublich lecker und außerdem pflegt sie relativ gut. Sie hat mich so beeindruckt, dass ich mir auf jeden Fall Backups kaufen werde. Und ein Fläschchen für den Schreibtisch.


2. Dermasence Eye Cream


So oft habe ich gelesen und gehört dass diese Augencreme so unglaublich gut sein sollte, und Dermasence ist mir sowieso eine sympathische Marke - da musste die Augencreme letztens endlich mit nach Hause. Und sie wird zurecht gelobt: Die Augencreme ist reichhaltig und pflegend, sie strafft die Haut unter den Augen richtig und polstert sie auf, ohne dabei zu kriechen oder in den Augen zu brennen. Die ist mild zusammengesetzt, super ergiebig, und ich verwende sie jetzt jeden Abends, um morgens viel schönere Haut um den Augen zu haben. Sie macht einfach WIRKLICH einen Unterschied, das hat bisher keine andere Augencreme geschafft!


3. Moonshine Makeup Lidschatten "Apricose"


Wenn mich jemand fragen würde, welcher Lidschatten DER perfekte Lidschatten für blaue Augen ist - der hier! Ich mag die Lidschatten von Moonshine sowieso gerne, aber Aprikose ist in meiner ganzen Sammlung an Monolidschatten mein allerliebster Ein warmer, heller Pfirsichton, sehr schimmernd, aber nicht glitzernd, super stark pigmentiert und einfach aufzutragen. Moonshine Lidschatten kann man auch feucht auftragen, dann werden sie richtig metallisch! Und diese Farbe zu blauen Augen... einfach perfekt.


4. Colourpop Highlighter "Lunch Money"


Ein sehr gehypter Highlighter von Colourpop - deshalb habe ich ihn mitbestellt, und ich wurde nicht enttäuscht: Ein sehr heller, leicht warmer Champanger-Weißgold-Ton, kein Glitzer, nur Schimmer. Sehr sparsam aufgetragen entsteht nur ein Glow, man kann ihn aber auch richtig intensiv werden lassen. Die Textur ist ein Traum, super pigmentiert, geschmeidig und extrem leicht aufzutragen und zu verblenden. Für Blassnasen wie mich der perfekte Highlighter.


5. Essence Fächerpinsel


Seit ich diesen Pinsel habe, trage ich meinen (Puder)Highlighter mit nichts anderem mehr auf. Das Puder verblendet sich quasi von selbst, man hat super Kontrolle darüber, wie stark man den Highlighter aufträgt und wo, und vorsichtig geschichtet wird der Highlighter auch mit dem Fan Brush intensiv. Leider ist er nur etwas schwieriger zu reinigen^^
Read more ...

Freitag, 8. April 2016

NEW IN März 2016 - Ein bisschen hier, ein bisschen da...

Hallo meine Lieben!

Ich bin mal wieder ein bisschen langsam, irgendwie vergeht die Zeit aktuell wie im Fluge. Grad habe ich noch in der Apotheke angefangen, jetzt sind es noch 10 Arbeitstage, bis ich die Arbeitsstelle schon wieder wechsle. Ich bin super neugierig darauf wie es ist, im Krankenhaus zu arbeiten!

Erst will ich euch aber mal endlich meine neugekauften Sachen aus dem März zeigen. Wie immer: Viel Bild, wenig Geplänkel :)




Auch dieses Mal war einfach sehr viel dabei was ich bestellt. habe. Wenn ichs mir recht überlege, eigentlich fast alles... deshalb zeige ich euch die Bestellungen alle nochmal einzeln.




Einmal Makeup Revolution Bestelung ganz am Anfang des Monats, die Freedom Makeup Sachen hab ich ungefähr zur gleichen Zeit bestellt. Ich nutze eigentlich inzwischen immer die 20% Aktionen direkt beim Hersteller und bestelle gar nichts mehr bei kosmetik4less...




Mitte des Monats kamen meine Colourpop Sachen an!!! Ich hatte über Facebook jemanden gefunden, bei der ich mitbestellen konnte. Das alles habe ich dann inkl. Versand und Steuern für ziemlich genau 100 Euro bekommen! Am besten gefällt mir bisher der Highlighter, der auch in meinen Lieblingsfünf auftauchen wird :)




Bei elf cosmetics habe ich bestellt, weil es eeeeendlich die Illuminating Palette in Deutschland gibt! Die meisten anderen Sachen wurden von kathleenlights oder Tati auf Youtube empfohlen - zwei Youtuberinnen, die ich liebend gerne schaue! NikkieTutorials wiederum ist in die Bronzer Palette verliebt, die gibt es aber leider nicht in Deutschland.




Bei Kiko gibt es derzeit auch ständig Angebote und so habe ich nicht nur den neuen Bronzer bestellt, sondern unter anderem auch den water eyeshadow in der Farbe 208, der ein wundervoller Highlighter sein soll. Das Augenbrauengel habe ich schon i einer helleren Farbe und mag es sehr, und so hab ich das nächst dunkle gekauft, falls die Augenbrauen noch etwas betonter werden sollen.




Zuletzt habe ich auch bei Douglas bestellt, weil es eine Zeit lang 20% gab. Hauptsache kamen wieder NYX Sachen mit. Ich freue mich schon so sehr darauf, wenn NYX endlich bei DM erhältlich sein wird!





Das wars auch schon wieder von meiner Seite. Was habt ihr euch so geleistet?
Read more ...

Freitag, 25. März 2016

FIRST IMPRESSIONS: Neues Sortiment von Essence (Frühjahr 2016)

Hallo meine Lieben!

Beim letzten Update des Standardsortiments bei Essence habe ich ja doch ein paar Sachen mitgenommen. Für mich war es seit langem die beste Sortimentsumstellung überhaupt! Am liebsten hätte ich noch viel mehr mitgenommen, aber ich war sehr schnell überfordert vor der rießigen Menge neuer Schönheiten- In Zukunft kommen sicher noch mehr Produkte aus dem neuen Essence-Sortiment mit.

Bis dahin möchte ich euch aber erstmal die Sachen zeigen, die ich mir bisher gekauft habe. Nicht mit dabei bei dieser Review sind das Fixing Spray, das einen eigenen Beitrag bekommen wird, und der Fan Brush, den ihr ja auch so bestaunen könnt. Eins sei euch gesagt: Beide verwende ich derzeit täglich!




Am meisten habe ich dem Sortimentwechsel ja wegen dem pure nude Highlighter "10 be my highlight" entgegengefiebert! Deswegen war ich sehr glücklich, dass ich nicht nach ihm suchen musste, er war schon bei meinem ersten Müller-Besuch da. Ich hab den Tester gar nicht erst geswatchet, das Ding kam einfach mit! Und er hat meine Erwartungen übertroffen: Natürliche Farbe, kein Glitzer, nur super schöner Schimmer, dazu butterweich. Wenn Essence doch nur noch viel mehr solcher schönen Produkte bringen würde...




Die Mosaic Blushes haben mich vor Ort viel mehr umgehauen als ich dachte. Klar haben sie ein hübsches Design, aber sie sind mir irgendwie nicht im Gedächtnis geblieben. Als ich dann vor dem neuen Sortiment stand hab ich mich auf den ersten Blick in die Farbe "30 kissed by the sun" verliebt. Ein richtig schöner warmer Pfirsichton mit Bronzeschimmer. Der Mosaic Blush ist toll pigmentiert und glitzert ebenfalls nicht, sondern zaubert nur einen dezenten, aber sichtbaren Schimmer auf die Wangen.

Die the velvets Lidschatten hingegen haben mich von Anfang an neugierig gemacht. Die Farben sind fast alle ziemlich hell, und Pastellfarben mag ich ja nicht so gerne, aber das satiniert-matte Finish wiederum ist genau meines. Die Farbe "02 amlost peachy!" habe ich mir mitgenommen, um sie bei warmen Augenmakeups als Grundfarbe fürs Verblenden zu verwenden. Letzendlich habe ich festgestellt, dass sie dafür fast ein wenig hell ist - unter den Augenbrauen macht sich die Farbe aber umso besser!


be my highlight, kissed by the sun, almost peachy!


Auch die Velvet Sticks wollte ich schon seit der Veröffentlichung der neuen Produkte haben. Lang konnte ich mich nicht entscheiden welche Farbe es sein sollte, aber da ich nunmal eine Schwäche für alle Lippenprodukte in Rot und Orange habe, wurde es letztendlich die "04 cherry crash". Für meine Verhältnisse ist das Rot fast etwas blaustichig, aber ich kann es trotzdem gut tragen.
Die Velvet Sticks, oder zumindest der den ich habe, sind schön cremig im Auftrag, aber super stark pigmentiert und auch die Haltbarkeit auf den Lippen ist hervorragend! Besser als viele andere, teurere Lippenstifte. Außerdem sind sie auch wirklich ziemlich matt - natürlich nicht totmatt, aber dafür auch nicht austrocknend.




Bei den neuen liquid ink Eyelinern konnte ich mich sehr lange nicht für eine Farbe entscheiden - es ist dann der braune geworden, weil er einfach der Alltagstauglichste ist. Dummerweise hat man wohl vergessen, die Namen der Farben auf die Fläschchen zu kleben, denn ich weiß einfach nicht, wie der kleine heißt! Trotzdem mag ich ihn gerne, denn der Pinsel ist fein, das braun super deckend und der Lidstich trocknet schnell und hält lange.




Die I love colour intensifying Eyeshadow Base habe ich mir tatsächlich nicht als Lidschattenbase gekauft, obwohl sie als solche gut funktioniert. Sie kaschiert Äderchen und Rötungen und alles, was ein schönes Augenmakeup so stören könnte.
Sie kaschiert allerdings durch die helle Roséfarbe auch genauso gut dunkle Augenringe! Ich verwende die Lidschattenbase deshalb als Concealer Base - der Concealer hält länger und die Augenringe sind farbkorrigiert.




Auch drei Nagellack Topper mussten mit, der Kauf war auch hier langfristig geplant. Ich liebe Topper ja sowieso, auch wenn ich sie viel zu selten verwende. Der turn it sunny Top Coat "02 you are my sunshine" und der vintage style Top Coat "30 sweet memories" standen auf der Einkaufsliste, vor Ort musste dann unbedingt auch noch turn it tropical bzw. "03 my piece of paradise" mit.

Alleine aufgetragen sieht man die Lacke nur auf den zweiten Blick. Ihr Effekt ist auch teilweise schwer einzufangen...


turn it tropical - 03 my piece of paradise

vintage style - 30 sweet memories

turn it sunny - you are my sunshine


Auf dunklen Lacken kommt ihr Effekt allerdings voll zur Geltung. Deshalb habe ich die Lacke auch noch auf einem schwarzen Lack für euch geswatched!









Was habt ihr euch so aus dem neuen Sortiment gekauft? Was sind eure Highlights? Was sollte ich mir auf jeden Fall noch ansehen? Und was hat euch vielleicht gar nicht gefallen?
Read more ...