Montag, 30. März 2015

REVIEW: Makeup Revolution Chocolate Paletten (I heart chocolate//death by chocolate//naked chocolate)

Hallo meine Lieben!

Ich bin heute Morgen um 8 aus Köln heimgekommen und hänge noch ein wenig in den Erlebnissen von gestern. Ich hatte die Teilnahme an der Weltprämiere von "Mara und der Feuerbringer" gewonnen und dafür 26h am Stück unterwegs gewesen.

Heute kann ich mich wieder meinem Blog widmen. Endlich habe ich es geschafft, meine Chocolate Paletten von Makeup Revolution mal abzulichten. Deswegen möchte ich sie euch hier etwas reviewen.



Kaufanreiz?

Sehen sie nicht einfach wunderschön aus? Ich habe sie ehrlich gesagt hauptsächlich deshalb gekauft. Die Variante "I heart chocolate" ist zudem noch ein Dupe... aber hauptsächlich war es das Aussehen der Schokoladenpaletten von MUR.
Wie die meisten schon wissen werden, bin ich manchmal ein kleines Verpackungsopfer. Allerdings war ich auch bisher mit allen Lidschatten von Makeup Revolution so zufrieden, dass ich mir wenig Sorgen gemacht habe.

Ich habe alle drei bei kosmetik4less gekauft und jeweils 9,99€ gezahlt.



Qualität?

Wie ich erwartet hatte sind die Lidschatten fast ausnahmslos alle super pigmentiert, buttrig weich, leicht aufzutragen und zu verblenden und keiner der Lidschatten krümelt. Vor allem für den Preis sind die Paletten von Makeup Revolution einfach immer wieder phänomenal!

Enthalten sind 16 Lidschatten bzw. 14 Lidschatten und 2 Highlighter, je nachdem, wie man die größeren Pfännchen nennen möchte.

Bisher habe ich noch keinen Lidschatten oder Highlighter gefunden, der irgendwo in den Chocolate Paletten doppelt auftaucht!



I heart chocolate

Die allererste, die ich haben wollte. Diese Palette ist sowohl von den Lidschattenfarben als auch von der Anordnung als auch von der Verpackung UND vom Duft her ein Dupe zur Chocolate Bar von Too Faced. Wer sich den Vergleich ansehen möchte, der schaut mal hier vorbei.

Und ja, die dunkleren beiden Paletten haben tatsächlich einen süßen Geruch, genau wie das Original! Ob ich es direkt als Schokolade identifizieren würde, sei dahingestellt.




Bei dieser Palette handelt es sich quasi um die Vollmilchschokolade. Ich hätte mir gewünscht, dass die Verpackung weniger rotstichig ist und nicht gar so ähnlich zur dunkleren, da hätte man sicher noch etwas machen können. Aber das ist ja wirklich nicht wichtig.




Die "I heart chocolate" Palette von Makeup Revolution ist eher eine warme Palette mit einzelnen Farbtupfern. Vor allem das dunkle Rot in der untersten Reihe hat mich wahnsinnig neugierig gemacht. Es ist die einzige Palette, die 2 oder 3 Lidschatten mit richtigem Glitzer enthält.




Swatches muss ich noch ein wenig üben. Aber einen groben Überblick hat ihr hier. Explizit bei dieser Palette kann ich euch guten Herzens an Godfrina weiterleiten, die in meinen augen die schönsten Swatches der Welt macht!


Meine Meinung?

Ich glaube, das ist meine liebste Schokipalette. Warme Farben stehen mir mehr und die Farbtupfer machen die Palette perfekt zum Mitnehmen.



Death by chocolate

Als die dritte Palette (Naked Chocolate) rauskam und sie aussah wie weiße Schokolade, konnte ich mich nicht mehr zusammenreißen und habe einfach alle drei bestellt, weil sie zusammengehören. Die death by chocolate hatte ch eigentlich am wenigsten der drei auf dem Schirm.




Äußerlich ist sie der I heart chocolate sehr ähnlich, sie ist nur weniger Rot und etwas dunkler.




In dieser Palette sind die Farben im Allgemeinen irgendwie weniger freundlich, etwas dunkler, nicht so bunt. Bis auf ein dunkles Lila und ein dezentes Altrosa sind die Farben eher nude bis braun. Am meisten gefällt mir der Kupferton (2. Reihe 2. Lidschatten von rechts), der schwächelt aber leider beim Auftrag ein bisschen.




Die Highlighter sind teils exakt so hell wie mein Arm und deshalb sehr schwer zu swatchen. Den Rest seht ihr hier aber recht gut. Es handelt sich wieder um eine Mischung aus Schimmer und Matt, richtig glitzernde Lidschatten findet man allerdings nicht. Dafür gibts 2 schöne Grautöne dazu.

Meine Meinung?

Diese Palette hätte ich nicht gekauft, wenn ich eine alleine gekauft hätte. Trotzdem eignet sie sich gut für gerade etwas dunklere und trotzdem natürliche Augenmakeups, außerdem sind die Farben etwas kühler als die in der vorhergehenden Palette.



Naked Chocolate

Ich musste sie haben als sie raus kam. Ich liebe weiße Schokolade, und die Verpackung hat mich etwas willenlos gemacht.



Ein bisschen weniger Gelb hätte die Verpackung schon sein können. Ansonsten, was gibt es dazu noch zu sagen?
Diese Palette riecht allerdings nicht nach Schokolade. Ganz im Gegenteil, als ich sie neu bekam roch sie sehr künstlich und chemisch... Montagsprodukt??




Diesmal sind die Lidschatten alle recht kühl und tendentiell rosastichig. Trotzdem sind noch ein paar wirklich dunkle Töne dabei. Ich kann mir vorstellen, dass einige Farben vielleicht denen der Kaned 3 von Urban Decay gar nicht so unähnliich sind.




Hier seht ihr, wo sich mal etwas wärmere Farben verirren und wie rosa manche Lidschatten wirklich sind, wenn man sie auf der Haut trägt.


Meine Meinung?

Bisher habe ich sie noch wenig gebraucht, aber die Farben sehen vor allem an blauen, sicher auch an andersfarbigen Augen wirklich schön aus. Nur wer gar eine kühlen Lidschatten tragen kann sollte hier vorsichtig sein. Schade finde ich, dass es bis auf das leicht rosegoldene unten links keine Farbakzente mehr gibt.




Und welche soll ich jetzt kaufen?

Kommt drauf an.
Habt ihr einen warmen Hautton, würde ich euch definitiv zur "I heart chocolate" Palette raten. Sie hat helle und dunkle Lidschatten sowie Farbtupfer und zwei wirklich schöne Highlighter.
Habt ihr einen kühlen Hautton und habt nichts gegen Rosétöne am Auge, dann würde ich euch die "Naked Chocolate" empfehlen. Die Farben stehen wahrscheinlich jeder Augenfarbe und die Palette enthält gute Kombinationsmöglichkeiten.






Was besitzt ihr von Makeup Revolution?
Vielleicht ach eine der Chocolate Paletten?

Welche findet ihr am schönsten?
Read more ...

Mittwoch, 25. März 2015

NAIL ART: Manhattan Colour Jungle LE "Karma Chameleon"

Hallo meine Lieben!

Ich habe heute den tollsten Nagellack seit langem gefunden. Er ist einer der Lacke aus der Manhattan Colour Jungle LE, die langsam in die Läden eintrudelt.

Bei DM gibt es aktuell das Angebot: Kaufe 3 - Zahle 2!

Ich musste ihn einfach ausprobieren, und als ich ihn ausprobiert hatte musste ich ihn euch zeigen.





Der Star des Abends ist der Lack "5014 E Karma Chameleon". Auf dem Bild oben ist er der zweite von Links. Beschreiben würde ich den Lack als Glitzerlack, der als Basis sehr feinen, bronzefarbenen Glitzer enthält und türkislich-blaue und grüne, gröbere Glitzerpartikel als Akzent besitzt.

Ich persönlich mag derzeit metallische und glitzernde Lacke in matt sehr gerne, und deshalb habe ich dieses Nail Art in matt gehalten.

Drunter trage ich das erste mal den Peel-Off Base Coat von P2, da ich es hasse, Glitzernagellacke runterzumachen!




Kleiner Finger, Mittel- und Zeigefinger sind (nach dem Base Coat auf allen Fingern) mit einer Schicht des grünen Lackes (16 Ma Marals) lackiert worden, Ringfinger und Daumen mit zwei Schichten des Glitzerlackes.

Ich bin begeistert, wie gut dieser Glitzerlack deckt! In nur 2 Schichten sehen die Farben auf Nägel und in der Flasche absolut gleich aus.

Auf den Glitzerlack kam dann noch jeweils eine Schicht Top Coat drauf, um die Oberfläche etwas zu glätten.

Zum Schluss habe ich den neuen Satin Matt Top Coat von Essence benutzt.

Hier nochmal ein Detailbild von dem neuen Lack "Karma Chameleon". Ist er nicht einfach wunderschön?





UPDATE!!!

Da der Post irgendwie sehr gefragt ist möchte ich euch auch nochmal kurz zeigen, wie der Lack in 1 (links) bzw 2 (rechts) Schichten OHNE matten Top Coat aussieht. Ich persönlich finde ihn einfach wunderschön!










Habt ihr die neue LE schon entdeckt?

Wie steht ihr zu mattem Glitzerlack?
Habt ihr den Peel-Off Base Coat oder den Satin Matt Top Coat schon ausprobiert?
Read more ...

Montag, 23. März 2015

REVIEW: Balea Rasieröl

Hallo meine Lieben!

Heute gibt es eine kurze Review zum Rasieröl von Balea, das es seit einigen Monaten gibt.
Die Meinungen über dieses Öl sind sehr geteilt. Irgendwie muss man es entweder lieben oder hassen, wie es mir scheint. Vielleicht kommt es auf das Rasurverhalten oder das Haarwachstum oder den Hauttyp an, oder auf den Rasierer den man verwendet. Ich weiß es nicht.

Jedenfalls möchte ich euch heute meine ganz persönliche Meinung zum Rasieröl mitteilen.




Versprechen?

Schon wenige Tropfen des Rasieröls sollen ausreichen, um ein komplettes Bein zu enthaaren. 
Dafür sollt ihr das Öl auf das komplette Beinauftragen und kurz einmassieren – ob auf trockener oder nasser Haut wird nicht erklärt. Ich ging davon aus, dass ich es wie alle anderen Rasurprodukte in der Dusche verwenden kann. Außerdem soll man den Rasierer häufig auswaschen.

Die Flasche beinhaltet 75ml und kostet 2,95€.



Ziel des ganzen soll eine besonders gründliche und reizfreie Rasur ohne Irritationen, Rasurpickel usw. sein und ist laut Hersteller für Beine, Achseln und Bikinizone geeignet.


Inhaltsstoffe?

An sich hat das Rasieröl gute Inhaltsstoffe, es basiert auf wirklichen Ölen (v.a. Calendulaöl, Babassuöl, Olivenöl, Sonnenblumenöl und Mandelöl) und nicht etwa Paraffin oder Ähnlichem – nebenbei ist es auch vegan. 
Auch den Duft finde ich angenehm, er könnte eventuell etwas dezenter sein, aber das Öl riecht irgendwie süßlich frisch und angenehm weich. Auch finde ich gut, dass das Öl ungefärbt ist.

Farblose, ölige Flüssigkeit


Anwendung?

Allerdings: Ich komme bei der Rasur überhaupt nicht damit klar. Trage ich es auf das nasse Bein auf, kann man es nur schwer einmassieren, auf dem trockenen Bein brauche ich mehrere Pumpstöße.  Die Rasur an sich funktioniert zwar, aber man sieht nicht wo man schon war. 



Und egal ob feucht oder trocken, nach 2 Zügen verklebt der ganze Rasiererkopf und ich brauche teils eine volle Minute, um Öl und Haare wieder aus den Klingen zu bekommen.

Andere Bereiche meines Körpers habe ich dann gar nicht erst mit dem Öl ausprobiert.
Die rasierte Haut scheint aber tatsächlich nur sehr wenig gereizt und die Haut wird danach sehr weich, wenn man sich das Öl nicht mehr mit Duschgel abwäscht. Allerdings wird dann das Handtuch ölig. Wasche ich das Rasuröl mit Duschgel ab, verfällt die Pflegewirkung.


Also egal wie ich es mache, das Versprechen des Öl wird nicht wirklich eingehalten. Ja, es mag reizfreier sein, allerdings dauert das Rasieren mit dem dauernden Auswaschen der Klingen mindestens 3 mal so lange und gepflegt wird die Haut dabei nur, wenn man sich das Handtuch versauen will.

Fazit?


Ich persönlich komme überhaupt nicht mit dem Rasieröl klar. Um es aufzubrauchen verwende ich es jetzt als Pflege NACH der Rasur – da ist es sehr angenehm auf der Haut. Ansonsten ist es aber leider ein absoluter Fehlkauf. Das Versprechen von besonders gepflegter Haut kann nur eingehalten werden, wenn das Öl nicht wieder abgewaschen wird, und gründlicher wird die Rasur dadurch auch nicht.




Habt ihr auch schonmal ein Rasieröl ausprobiert?
Wie kommt ihr damit zurecht?
Was verwendet ihr am liebsten - Öl, Schaum oder Gel?
Read more ...

Freitag, 20. März 2015

REVIEW: Makeup Revolution Ultra Brightening Contour Kits

Hallo meine Lieben!

Dank Blockpraktikum an der Uni und Erkältung habt ihr die letzten Tage leider nichts von mir gehört. Heute geht es endlich weiter, nochmal mit einer Review, bevor ich schon wieder fast die Monatswechsel-Posts vorbereiten muss...

Heute geht es um die Makeup Revolution Ultra Brightening Contour Kits (Name bei kosmetik4less) bzw. die Ultra Sculpt and Contour Kits (Name bei Makeup Revolution). Warum die Produkte unterschiedliche Namen bekommen haben weiß ich leider nicht. Auch die Farbbezeichnungen sind unterschiedlich: In Deutschland heißen sie "fair" und "light/medium" und im Original steht jeweils noch ein "ultra" davor.




Wo habe ich die Sachen bestellt?

Ich hatte mir zuerst die dunklere Variante bei Makeup Revolution direkt bestellt, da ich Bedenken hatte, dass der Bronzer bei der helleren Variante zu orange wäre und mir der Highlighter besser gefallen hat. Allerdings war da der Bronzer der dunkleren Variante des Contour Kits schon sehr dunkel, und als es im Adventskalender von kosmetik4less an einem Tag kostenlosen Versand gab, habe ich mir das hellere Contour Kit gleich noch dazubestellt.

Deszeit ist es übrigens schlauer, seine Sachen über kosmetik4less zu kaufen, da der Wechselkurs extrem in die Höhe ging. Allerdings gibt es dort nicht das komplette Sortiment.

In den Kits sind 11g enthalten und sie kosten derzeit 4,49€ bei kosmetik4less.


Wie ist die Qualität?

Von der Verpackung her sind die Makeup Revolution Ultra Brightening Contour Kits wie alle anderen Produkte von MUR auch: Pragmatisch. Sie haben die einheitlich schwarz-goldene Plastikverpackung und ein großes Sichtfenster.



Die Textur der Puder ist durchgehend sehr ähnlich. Gut pigmentiert, jedoch weniger gut als Sleek Blushes, um einen kleinen Vergleich anzustellen. Ich finde das gar nicht so schlecht, da man so die Produkte besser dosieren kann. Da sie ein kleines bisschen fester gepresst sind, gibt es auch keine Krümel. Und keinen Produktverlust.

Der Auftrag und das Verblenden gestalten sich als sehr einfach. Zur Haltbarkeit kann ich bei Gesichtsprodukten leider immer eher wenig sagen, da ich einfach zu wenig Acht gebe. Allerdings kann ich sagen, dass der Bronzer auf jeden Fall dort bleibt wo er sein soll und weder verblasst noch verschmiert. Auch die anderen beiden Puder sind nicht negativ aufgefallen.




1. Ultra Brightening Contour Kit // fair

Dieses Kit ist ganz offensichtlich ein Dupe zum Sleek Face Form Kit in fair. Das war auch der Grund, weshalb ich überhaupt auf die Kits aufmerksam wurde.


Der Bronzer ist matt und gar nicht so orange, wie ich befürchtet hatte. Trotzdem ist es eher ein warmer Braunton.
Der Highlighter ist sehr schimmrig, enthält zusätzlich feines Glitzer und gehört auch definitiv zu den warmen, goldlastigen Highlightern.
Der Blush hat das gleiche Schimmerverhalten wie der Highlighter, allerdings ohne Glitzer. Farblich ist er ein perfektes Dupe zu Sleek Rose Gold, nur ohne die Glitzerpartikel, die beim Blush von Sleek noch vorhanden sind.



ACHTUNG DUPE!

Das ganze ist nicht nur ein Sleek Dupe, der Blush und der Bronzer machen auch vor Benefit keinen Halt! Ich habe für euch mal den Vergleich mit Hoola und Bella Bamba geswatchet:




2. Ultra Brightening Contour Kit // light/medium

Hier habe ich kein vergleichbares Produkt gefunden. Es ist im Prinzip die dunklere Variante des Sleek-Dupes, dunklerer Bronzer, dunklerer Highlighter und ein ganz anderer Blush.


Die Konsistenzen und die Effekte sind fast dieselben wie beim vorhergehenden Kit. Der Bronzer ist matt, der Highlighter glitzert, und dieses Mal glitzert der Blush auch etwas.


Hier ist der Bronzer jetzt aber schon fast vollmilchschokoladenbraun, deshalb muss man hier beim Konturieren sehr aufpassen. Als Bronzer im ganzen Gesicht ist er wirklich nur für die etwas gebräunteren unter euch geeignet. Auch dieser Bronzer ist eher warm, allerdings weniger warm als der helle Bronzer.
Der Highlighter ist jetzt wirklich golden und so auch eher für dunklere Haut oder den glamurösen Auftritt gedacht. Er gibt schon auch wirklich goldene Farbe ab.
Der Blush ist irgendwie sehr eigenartig. Es handelt sich um einen Blush in dunkler Karamellfarbe, kein Hauch von orange, rosa oder rot darin. Wäre kein Glitzer enthalten würde ich sagen, es wäre ein schöner Bronzer für das komplette Gesicht, denn Schimmer würde da sicher gut kommen. So ist ees einfach ein brauner Blush. Sehr interessant in der Verwendung!



Fazit?

Alles in allem finde ich die Kontour Kits wirklich toll. Die Textur ist klasse und die Farben schön. Manches kann man im Alltag eher weniger tragen. Die Blushes sind wunderschön und auch der hellere Highlighter sieht gut bei mir aus. 
Außerdem finde ich es sehr gut, dass die Bronzer matt sind. Zum konturieren sind sie nur geeignet, wenn ihr einen warmen Hautton habt und vielleicht etwas dunkler seid. 
Der Preis ist wirklich unschlagbar! Bronzer, Highlighter und Blush für insgesamt unter 5 Euro kann sich absolut sehen lassen.

oben fair, unten light/medium

Kaufempfehlung?

Ja, wenn ihr nichts gegen Schimmer und Glitzer im Gesicht habt und einen warmen, nicht zu hellen Hautton besitzt. ich würde euch eher die helle Variante anraten, wenn ihr nicht gerade mittelmeerbraun seid oder braune Blushes sucht. 




Wie findet ihr die Marke Makeup Revolution?
Wo kauft ihr sie lieber?
Wie findet ihr die Ultra Brightening Contour Kits?
Read more ...

Sonntag, 15. März 2015

BLOGPARADE - 7 shade of orange... Lipstick!

Hallo meine Lieben!

Steffi von Smoke and Diamonds hat ein weiteres mal zur Blogparade aufgerufen. Doch dieses Mal gab sie eine Farbe vor - nämlich orange. Heißt: Man sucht sich 7 Produkte einer Produktkategorie aus, die allesamt orange sein müssen. Sie ist vor allem gespannt darauf, was wir Blogger alles noch als orange durchgehen lassen...

Es sind schon einige Blogbeiträge online gegangen, und das, obwohl alle so über die Farbe geschimpft haben *klick*.

Ich persönlich finde die Farbvorgabe top, und da ich nunmal ein rießiger Fan von orangenen Lippenstiften bin (und mir erst diese Woche einen neuen gekauft habe), muss ich euch leider schon wieder Lippenstifte zeigen, so wie beim letzten Mal.
Meine Lippenstiftsammlung besteht quasi nur aus roten und orangefarbenen Lippenstiften. Also keine Sorge, das nächste mal wirds sicher etwas anderes sein ;)




Das sind die kleinen Schätzchen. 7 Lippenstifte von 6 Marken, 4 davon sheer, 3 davon ziemlich deckend.




Warum ich orangene Lippenstifte so toll finde?

Es hat alles mit dem Lippenstift von Catrice angefangen, der beim vorletzten Sortimentswechsel aus dem Sortiment ging und ich an dem Tag, an dem ich bei DM war, zufällig einen Schal anhatte, zu dem der Lippenstift perfekt gepasst hatte. Da es damals auch im DM noch Reduzierungen gab habe ich ihn für 2 Euro mitgenommen.

Orangene Lippenstifte sind was sehr besonderes. Kaum jemand traut sich, diese Farbe zu tragen. warmes rot oder Koralle sieht man häufig - aber richtiges Orange?
Leider steht diese Lippenfarbe auch einfach nicht jedem. Mir steht sie - und deshalb liebe ich orangefarbene Lippen!




Ich werde euch jetzt einfach die Lippenstifte aufzählen und kurz dazu schreiben, was ich besonders gerne an ihnen mag und was ich vielleicht nicht so toll finde. Wenn ihr wissen wollt, was meine Lieblinge sind, müsst ihr bis zum Ede durch ;)



1. Kiko Kiss Balm "101 Melon"



Offiziell kein richtiger Lippenstift, aber ich finde, der Kiss Balm gibt genügend Farbe ab, um mitspielen zu dürfen. Super Lippenpflege und nur leichte Farbe, ganz leicht ins Korallfarbene gehend und mit Glitzerpartikeln (auf dem Foto ist schon etwas geschichtet worden). Außerdem riecht und schmeckt der Kiss Balm wunderbar nach (Wasser-)melone und Vanille.


2. Catrice ultimate shine gel colour "030 orangina"



Wie gesagt, mein allererster orangener Lippenstift. Er ist eher sheer, daher leicht aufzutragen, kriecht nicht in die Lippenfältchen und pflegt die Lippen gut. Dafür ist die Haltbarkeit nicht die beste. Ich mag allerdings den Farbton sehr gerne, zwar intensiv orange, aber etwas dunkler und so auch irgendwie tragbarer.


3. Astor soft sensation lipcolor butter "005 pretty poppy"



Ich habe vor einiger Zeit mal auf Ebay ein ganzes Set an Lippenstiften ersteigert, bestimmt ein dutzend oder mehr für 3 Euro plus Versand. Dieser hier und der folgende waren da dabei, selbst hätte ich nicht so viel Geld ausgegeben.
Der Lipbutter Stick von Astor ist nun eher deckend und geht auch etwas in die Korallrichtung. Er riecht unheimlich gut nach Vanille! Für eine derart gute Deckkraft wie auf dem Foto musste ich allerdings schichten. Auch hier werden die Lippen gut gepflegt und nichts verläuft unschön.


4. Korres Mango Butter Lipstick "52 orange red"



Wie gesagt, ebenfalls auf Ebay erstanden. Wie der Name schon sagt geht es hier eher Richtung rot, für mich sehr grenzwertig. Er ist nur hier dabei, weil ich einen 7. Lippenstift gebraucht habe. Wieder ein sheerer, pflegender Lippenstift, der etwas zickig im Auftrag ist, weil er gerne fleckig wird. Die Farbe finde ich wieder wunderschön und auchh gut tragbar.


5. Manhattan X-treme last and shine Lippenstift "33N"



Der Inbegriff von Orange! Leuchtendes, intensives, gelblastiges fast neonartiges Orange, gut deckend, aber sehr zickig im Auftrag. Da der Lippenstift ganz leicht metallisch ist betont er trockene Stellen der Lippen und kriecht nach einiger Zeit auch etwas in die Lippenfältchen. Diesen Lippenstift werden sicher die allerwenigsten tragen können.


6. P2 pure color Lipstick "017 Jackson Avenue"



Ein Lippenstift der ganz neu ins Sortiment gekommen ist. Ich bin selbst noch ganz erstaunt von dieser Farbe! Intensives dunkles Orange, extrem gut deckend und trotzdem pflegend. Irgendwie macht der die Lippen schöner, als sie es eigentlich sind! Extrem einfach aufzutragen und überhaupt nicht zickig, nur die Lippenkontur ist vielleicht etwas tricky, da der Lippenstift selbst rund ist. Neue große Liebe!


7. P2 Sheer Glam Lipstick "070 Pretty Woman"



Wieder eine sheere Variante - wie der Name schon sagt. Ich habe ihn selbst bei Kleiderkreisel erstanden, da er schon länger nicht mehr im Sortiment ist. Aber so ein schöner Lippenstift! Wenn man ihn ansieht könnte man meinen, der Lippenstift ist rot, dabei gibt er dieses wuderschöne, gedeckte, nur leicht rotlastige Orange ab. Auch hier wieder super Lippenpflege und eher weniger Halt.





Hier seht ihr alle nochmal geswatchet im Vergleich - leider in einer etwas anderen Reihenfolge. 

Und was sind jetzt meine Favouriten?

Schwere Frage. Am wenigsten mag ich auf jeden Fall den Lippenstift von Manhattan, weil er sich in Lippenfältchen und an kleinen Hautfetzchen absetzt und man schon ziemlich perfekte Lippen haben muss, um ihn zu tragen.
Orangina von Catrice war mein Erster und deshalb mag ich ihn einfach besonders gerne. Außerdem passt er zu einem meiner Lieblingsschals! und die Farbe ist einfach echt wunderschön und ein Mittelding zwischen Alltagsfarbe und auffällig.
Die Lippenstifte von P2 sind aber auch toll. Vor allem der neue, Jackson Avenue, ist gigantisch pigmentiert und hat ein sehr besonderes Orange, deshalb freue ich mich schon sehr, auch ihn öfter zu tragen.




Wie steht ihr zu orangefarbenen Lippenstiften?
Habt ihr vielleicht sogar welche?
Welcher gefällt euch persönlich am besten?

Read more ...

Samstag, 14. März 2015

UNBOXING: DM Lieblinge März 2015

Haallihallo!

Ein zweites Mal heute für euch - ich habe nämlich vor etwa 2 Stunden meine DM Lieblinge abgeholt und möchte euch nun ganz schnell den Inhalt zeigen!





Kleiner Spoiler vorweg: Es ist weder eine Zahncreme noch ein Rasierer enthalten! :D




1. Essence #mymessage Parfum "smile"


Zuallererst: Die Notitzzettel finde ich toll! Ich hatte mir schon überlegt, ob ich ein Parfum von der Reihe kaufen soll, kam aber bisher irgendwie nie dazu, mal die Tester zu missbrauchen.



Essence hat auf der Homepage die Bestandteile der Parfums aufgelistet. Bei Smile sind das:
Kopfnote: Maracuja, Ananas, Kokosnuss, Mandarine
Herznote: Tiare, Apfel
Basisnote: Amber, Vanille, Sandelholz, Moschus

Bis auf die Ananas also durchaus was, was meiner Nase gefallen könnte... Deshalb hab ichs ausgepackt und getestet: Interessanter, sommerlich-frischer Duft, viel weniger aufdringlich-süß als ich dachte. Nicht mein Lieblingsparfum, aber definitiv lecker!


2. Diadermine Cellular Effect 3D Tages- und Nachtpflege




Naja, Anti-Aging halt. Enthält Silikone und andere Inhaltsstoffe, die ich noch nie gesehen habe. Ich weiß nicht so recht...


3. got2b Föhnomenal express dry Styling Spray



Ich wollte schon lange mal ein Stylingspray ausprobieren, andererseits style ich meine Haare so selten, dass sich ein Kauf einfach nicht lohnen würde. Deshalb freue ich mich über diesen Teil der DM Lieblinge sehr. Es dient zusätzlich als Hitzeschutz und die enthaltenen Silikone machen das Haar geschmeidig.


4. Balea Duschlotion "Vanilla Berries"



Hatte ich schon in der Hand, habs dann aber stehen lassen, weil ich schon so viele Duschsachen habe. Scheinbar dar DM da anderer Meinung ;) Riecht sehr angenehm, weder zu süß noch unangenehm künstlich nach Frucht.


5. Treaclemoon Peeling "one ginger morning"



Stand schon auf der Shoppingliste! Hatte mir aber erst das Bodyspray gegönnt und deshalb erstmal auf das Peeling verzzichtet. Ich hoffe nur, dass die Peelingkörner grob genug sind. Ich liebe den Geruch dieser Reihe!


6. Gliss Kur Serum deep-repair extreme



Ich weiß noch nicht ganz, was ich davon halten soll. Natürlich sind viele Silikone enthalten, allerdings auch Sheabutter, Shoreabutter, Aminosäuren und Keratin. Es sind 100ml enthalten, was finde ich sehr viel ist! Die Haarqualität soll sich innerhalb einer Woche bei täglicher Anwendung sichtbar verbessern.




Dieses mal finde ich die DM Lieblinge sogar noch gelungener als die letzte. Bis auf die Diadermine Cremes finde ich für alles irgendwie Verwendung (oder meine Mutter, der die Box ja eigentlich gehört). Leider gibt es auf der Homepage von DM noch gar keine Angaben zu den Preisen, bin da wohl etwas zu schnell. Aber alleine die Diadermine Cremes kosten sicher 8-10 Euro und die Haarpflege ist auch nicht günstig.
ALLERDINGS finde ich es schade, dass dieses mal keine einzige dekorative Kosmetik dabei ist. Nicht weiter schlimm, aber in der perfekten Box wäre vielleicht noch eine P2 Neuheit gesteckt ;)



Wie findet ihr die DM Lieblinge vom März?

Habt ihr auch ein Abo?
Was ist eure liebste Box?
Read more ...